Hīnayāna und mahāyāna charakterisieren Gruppen von Pfaden des Buddhismus in Bezug auf zwei Arten von Befreiung: „Eine Befreiung, die das einfache Erlöschen von Leiden und ihren Quellen ist, und die höchste Befreiung, die nichts anderes als Buddhaschaft ist. Die erste ist ein Erlöschen aller Hindernisse, die Leiden verursachen […] Die letzte Befreiung ist das höchste Stadium, das absolute Erlöschen sowohl der Leiden als auch der Hindernisse für die universelle Erkenntnis“. (Diese vereinfachende Formulierung stammt vom Dalai Lama, Wie das Licht mit der Flamme, Editions du Rocher, 1997, S. 29).